Wie schon angekündigt wurde der große Raupengitterkran inzwischen aufgebaut. In der Woche vom 31. August bis zum 4. September 2015 soll unsere WEA vollständig errichtet werden, wenn das Wetter das zulässt.

Kranaufbau

Kran Seite

Kran vorne

Mit dieser Höhe reicht der Kran natürlich noch nicht bis zur Spitze unserer WEA, aber es liegen noch viele Auslegerteile bereit.

Auslegerteile

Bei einem solchen Kran ist alles etwas größer. Der Haken ist fast mannshoch.

Haken

Am Kran sind 150 Tonnen Gegengewicht montiert und wenn der Ausleger weiter verlängert wird, dann kommt da noch einiges dazu.

Gegengewicht

 

Nachdem einige Wochen wenig an unserer Baustelle passiert ist, geht es jetzt auf den Endspurt zu. Kürzlich wurde der untere Teil des Mastes braun gestrichen. Das ist eine Auflage der Baugenehmigung.

In der nächsten Woche wird dann der Kranstellplatz noch einmal neu planiert, damit der große Raupengitterkran, der zum weiteren Aufbau eingestzt werden wird, sicher stehen kann.

Seit der Fertigstellung des Betonturms ist nicht viel sichtbares an der Baustelle unserer WEA passiert. Am 29. Juni wurde der große Mobilkran abgebaut.

Kranabbau

Anschließend wurden die Spannseile montiert. Diese nehmen die Zugkräfte im Betonturm auf. Rings um den Umfang des Turms sind solche Bündel von Stahlseilen angeordnet.

Spannseile

Diese Spannseile sind im Keller des Fundamentes verankert.

Verankerung

Keller

Die Leiter zum Aufstieg in die Gondel ist auch schon bis zur Höhe des Betonturms installiert.

Leiter

Kaum ist eine Woche vergangen, ist der untere Turmteil aus Betonfertigteilen schon fertig.

 Turm

Turm

Oben kann man schon den Adapterring erkennen, dan dem dann später der Stahlrohrteil des Turmes befestigt wird.

Adapterring

Jetzt geht es richtig los auf unserer Baustelle. Nachdem das Fundament verfüllt wurde, wurden diese Woche die ersten Betonfertigteile für den unteren Teil des Turmes und der Kran, der zur Montage benötigt wird, angeliefert.

Unterkategorien

Informationen über den Baufortschritt unserer WEA.